Newsletter nicht lesbar? Webversion anzeigen
rpi Newsletter
Ausgabe 15 / August 2018
EDITORIAL

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Zum Schuljahresbeginn grüße ich Sie alle ganz herzlich und wünsche Ihnen von Herzen einen Neubeginn mit sommerlichem Schwung (trotz der großen Hitze). Ich wünsche Ihnen Zuversicht und Lust und Liebe an der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Zum Schuljahresbeginn schicken wir Ihnen einen etwas anderen Newsletter. Ohne die üblichen Rubriken, sondern in erster Linie mit Hinweisen und Materialien des RPI der EKKW und der EKHN.

Zum einen ist unser neues Impulseheft fertig: "Digitale Kompetenz im Religionsunterricht und in der Konfi-Arbeit". Ein nicht ganz einfaches Thema. Nichtsdestotrotz ein Thema, dem sich auch der Religionsunterricht und auch die Konfirmandenarbeit stellen muss. In Kooperation mit dem Würzburger Projekt "Relab digital" gehen wir diese Herausforderung an und sind gespannt auf Ihre Rückmeldung.

Außerdem ist eine weitere Broschüre zum konfessionell-kooperativen Religionsunterricht, dieses Mal für die Sekundarstufe 1, entstanden - wieder gemeinsam mit dem Bistum Fulda, was uns besonders freut. Neben Unterrichtsmaterial finden Sie dort wichtige didaktische und konzeptionelle Überlegungen zu einem konfessionssensiblen Unterrichten.

Das Programmheft mit unseren Fortbildungen für das neue Halbjahr liegt vor. Es wird mit dem neuen Impulseheft versandt, hier schon die digitale Version, ausserdem eine Auflistung der Fortbildungsangebote der kommenden vier Wochen.

Oft wurde wir in den letzten beiden Jahren nach alten Ausgaben der "Schönberger Hefte" angefragt. Diese sind nun wieder online verfügbar. Wir präsentieren Ihnen das Online Archv "Schönberger Hefte" mit allen Ausgaben und allen Unterrichtsmaterialien.

Wir suchen eine Studienleiterin  / einen Studienleiter für Konfirmandenarbeit im RPI. Hier finden Sie die Stellenausschreibung.

Und schließlich erscheint zum Schuljahr auch ein neuer Newsletter für "Berufliche Schulen".

So haben wir Ihnen ein kleines Info-Paket geschnürt und hoffen, dass auch für Sie und Ihre Praxis etwas dabei ist.

Ein  kleines Fundstück zum Schluss und damit wünsche ich Ihnen ein tolles Schuljahr. In der Rubrik „Schul- und Jugendlehrer" findet sich im „Gesangbuch zum gottesdienstlichen Gebrauche für protestantisch-evangelische Christen“ (Speyer 1825) eine gereimte Berufsethik und Fürbitte der Gemeinde für Lehrer.


Auf die Melodie „Wer nur den lieben Gott läßt walten“ war als Lied Nr. 402 zu singen:

"(1) Gib, Gott, dem Lehrer Glück und Kräfte
zu seinem segensreichen Stand,
ihm, den zum Heiligungsgeschäfte
du uns, als Beystand, zugesandt!
Hilf du ihm, Vater, seine Treu
Sey jeden Morgen an uns neu!

(2) Laß dir auf allen seinen Wegen,
den du uns gabst, empfohlen seyn;
beglücke, was er thut, mit Segen,
und jede Aussaat mit Gedeih’n.
Für unser Wohl schlag‘ ihm das Herz;
was ihn betrübt, sey uns auch Schmerz.

(3) Knüpf‘ zwischen ihm und uns der Liebe
und des Vertrauens vestes Band;
es reiche, mit aufricht’gem Triebe,
ein jeder dankvoll ihm die Hand.
Wer Gott und sein Wort liebt und ehrt,
der hält auch seine Lehrer werth."


In diesem Sinne ...
mit sommerlichen Grüßen
Uwe Martini, Direktor

 

 

INHALT
1. RPI Impulse zum Thema "Digitale Kompetenz"
2. Fortbildungsprogramm des RPI für 8/18 bis 3/19
3. Studienleitung für Konfi-Arbeit im RPI gesucht!
4. Neue Broschüre zu Konfessionell-Kooperativem Unterricht in der Sek I
5. Online Archiv: "Schönberger Hefte"
6. Newsletter BBS
7. Kommende Veranstaltungen

1. RPI Impulse zum Thema "Digitale Kompetenz"


 

Das neue RPI Impulse Heft ist zur im Druck und wird in der zweiten Augusthälfte an Schulen und dekanate ausgeleifert. Freuen Sie sich drauf!  Online ist es bereits aufrufbar.

"Digitale Kompetenz im Religionsunterricht und in der Konfi-Arbeit" 
www.rpi-impulse.de 

Der Inhalt:

EDITORIAL, Nadine Hofmann-Driesch, Christian Marker, Uwe Martini, Matthias Ullrich  

PERSONEN & PROJEKTE 
- Gottesdfienstpreis
- Besuch im Bibelhaus
- Anne Frank Tag in Frankfurt
- DaRum

KIRCHE UND STAAT 
- Abschluss KoKoRu in Fulda
- Bevollmächtigungsgottesdienst
- Heimkinder
- Kompetenzen im RU der BBS  

GRUNDSATZARTIKEL
- Ilona Nord und Jens Palkowitsch-Kühl: Nicht die App steht im Mittelpunkt, sondern der Kompetenzerwerb.

FACHDIDAKTISCHE BEITRÄGE
- Jens Palkowitsch-Kühl, Esma Öger-Tunc und Eva-Maria Leven: Glaube wird sichtbar. Wahrnehmung und Kommunikation von Glauben in unterschiedlichen Räumen des Lebens der Schüler/-innen

- Jens Palkowitsch-Kühl, Florian Fuchs, Susanne Füner und Jacqueline Sowicki: Pluralität. Wahrnehmung von und Auseinandersetzung mit Pluralität in unterschiedlichen mediatisierten Bereichen des Lebens der Schüler/-innen

- Ilona Nord, Tim Heller und Linda Mahler: Sexualität und Intimität. Eine Unterrichtsreihe für Schüler/-innen der achten und neunten Jahrgangsstufen von Real- und Mittelschulen 

- Friederike Wenisch: Leben - Abschied nehmen - Trauern. Gestaltung virtueller Weltenahand exemplarischer Aspekte zu Christentum, Judentum und Islam 

FACHBEITRÄGE
- Manfred Spiess: Das Internet als Religionsbuch
- Stefan Weusten: Religionspädagogisch Arbeiten mit Erklärvideos (Paperclips) 
- Andrea Lehr-Rütsche: Der Materialpool von rpi-virtuell
- Andreas Büsch und Karsten Müller: Ein digitaler Kompass. Die Materialien des Internet ABCs im Religionsunterricht der Grundschule einsetzen

SCHULSEELSORGE
- Swantja Luthe: Trauer und Erinnerungen teilen. Ein Impuls zu schulseelsorgerlicher Praxis in einer mediatisierten Welt

ZWISCHENRUF
- Andreas Mertin, Digitale Kompetenz vermitteln

KONFIRMANDENARBEIT
- Katja Friedrichs-Warnke, Karsten Müller und Achim Plagentz: Credobound. eine digitale Schnitzeljagd zum Glauben-Bekennen

PRAXIS TIPPS  
- Medientipps

- Lit-Tipps 

@ Weblinks zum Artikel:  www.lit-tipps.de

- Bibelhaus: Jesus und Qumran
- Birgit Arndt: Youtube Oscar

- TIEFGANG | Dr. Volker Jung




2. Fortbildungsprogramm des RPI für 8/18 bis 3/19


 

Das neue Halbjahresprogramm des RPI der EKKW und der EKHN liegt vor.  Sie finden darin unsere gemeinsamen Fortbildungen für den Zeitraum von August 20918 bis März 2019.

Neben diesem gemeinsamen Programm erstellt jede Regionalstelle noch eigene Angebote für die jeweilige Region und bewirbt diese mit gesonderten regionalen Flyern. Infos zu diesen Veranstaltungen finden Sie auch auf unserer Webseite unter der jeweiligen Regionalstelle. Schauen Sie nach. Es lohnt sich. 

Im Editorial des gemeinsamen Programmheftes schriebt Direktor Uwe Martini:

"Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Was für ein Sommer! Hoffentlich gehören Sie zu denjenigen Zeitgenossen, die den heißen Sommer genießen konnten. Manche beginnen ja sofort wieder mit dem Klagen. Nach dem Klagen über das schlechte und regenreiche Wetter startete das Klagen über die Hitze. Ein heißer Sommer lehrt uns, mehr im Einklang mit der uns umgebenden Natur zu leben. Wir sind daran gewöhnt, uns abzuschotten. Ist es draußen kalt, machen wir es warm. Ist es draußen warm, machen wir es kalt. Ist es draußen feucht, haben wir es trocken. In einem heißen Sommer funktioniert das nicht. Die Hitze durchdringt unser Leben. Sie bremst den Tatendrang - und das tut gut.

Nun mag das neue Schuljahr kommen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie "aufgetankt" mit all der Sonnenenergie des Sommers in das neue Schuljahr hineintreten. Es war ja soviel Sonne, da muß eigentlich noch etwas übrig sein, dass Sie mitnehmen können in die neue Klasse, oder in die Klasse, die Sie vom letzten Schuljahr noch kennen. Fragen Sie nach den Sonnenstrahlen, die ins Leben der Kinder und Jugendlichen hineinscheinen und lassen Sie auch Ihre Sonnenseiten sichtbar werden. Denke ich an diese Sommersonne fällt mir der alte aaronitische Segen ein, in dem es heißt: "Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir". Möge der Herr sein Angesicht über Ihnen und Ihren Schülern in dem kommenden Schuljahr leuchten lassen wie die Sonne und möge er Ihnen gnädig sein und Ihnen Energie schenken im Übermaß. Gehen Sie mit seinem Segen ans Werk und die Sonne wird in Ihrem Klassenzimmer immer wieder neu erstrahlen in den Gesichtern Ihrer Schülerinnen und Schüler.

Herzliche Grüße
Uwe Martini."


Download des Programmheftes! 




3. Studienleitung für Konfi-Arbeit im RPI gesucht!


Landeskirchliche Pfarrstelle einer Studienleiterin/eines Studienleiters am Religionspädagogischen Institut (RPI) der EKKW und der EKHN für die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden

Im Religionspädagogischen Institut (RPI) der Evangelischen Kirche von Kurhessen und Waldeck (EKKW) und der Evangelischen Kirche in Hessen-Nassau (EKHN) ist zum 1. Februar 2019 eine Studienleitungsstelle für die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden mit Dienstsitz in Marburg zu besetzen. Der / die Stelleninhaber/- in arbeitet im Team mit einer zweiten Studienleitung für Konfirmandenarbeit. Beide Studienleitungen betreuen die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden in beiden Landeskirchen. 

Zum Aufgabengebiet des Stelleninhabers / der Stelleninhaberin gehören: 
- die selbstständige Organisation, Planung und Durchführung von Fortbildungsangeboten in unterschiedlichen Formaten (bspw. Langzeitfortbildungen, Studientage, Tagungen),

- die Beratung und Begleitung von Pfarrerinnen und Pfarrern, Pfarrkonferenzen und Kooperationsräumen, Kirchenvorständen und Gemeinden, Hauptberuflichen und Ehrenamtlichen hinsichtlich der Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden,

- Aufbau und Unterstützung von Netzwerken,

- Mitwirkung in der Ausbildung der Vikarinnen und Vikare für die Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden,

- die Zusammenarbeit mit und Unterstützung von Beauftragten für Konfirmandenarbeit,

- die Bereitstellung von Arbeitsmaterialien u. ä.,

- die Kooperation mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Landeskirchen,

- die Vertretung des RPI auf EKD-Ebene in der ALPIKA-Konfirmandenarbeit,

- die Offenheit und Bereitschaft zur Übernahme weiterer Aufgaben,

- den Arbeitsbereich Konfirmandenarbeit im Institut für beide Landeskirchen weiterentwickeln.


Für die Übernahme der ausgeschriebenen Stelle sind folgende Voraussetzungen erwünscht:
- mehrjährige Praxis in der Arbeit mit Konfirmandinnen und Konfirmanden in der EKKW,

- Erfahrungen in der Arbeit mit Teamern,

- Erfahrungen im Bereich der Aus- oder Fortbildung,

- gute pädagogische und religionspädagogische Kenntnisse und die Bereitschaft, diese zu vertiefen,

- Fähigkeit und Bereitschaft zur Weiterentwicklung der Konfirmandenarbeit in Theorie und Praxis,

- Fähigkeit zur Strukturierung der eigenen Arbeit,

- Fähigkeit und Bereitschaft zur kollegialen Zusammenarbeit mit der zweiten Studienleitung für Konfirmandenarbeit, sowie mit dem Kollegium und der Mitarbeiterschaft des RPI,

- Fähigkeit zur Kooperation mit anderen kirchlichen Arbeitsbereichen,

- Mobilität im Bereich des Zuständigkeitsgebietes,

- Beratungskompetenz.

Bewerben können sich Pfarrerinnen und Pfarrer der EKKW und der EKHN, die die genannten Voraussetzungen erfüllen. Die Stelle wird besetzt auf Beschluss des Bischofs. Die Besoldung erfolgt nach den jeweiligen landeskirchlichen Regelungen.  Die Berufung erfolgt für die Dauer von sieben Jahren mit der Möglichkeit der Wiederbewerbung.

Bewerbungen sind bis zum 30. September 2018 zu richten an das

RPI der EKKW und der EKHN
Direktor Uwe Martini
Rudolf-Bultmann-Straße 4
35039 Marburg

Weitere Auskünfte erteilt der Direktor Uwe Martini
Telefon: 06421 969 114
Mail: uwe.martini@rpi-ekkw-ekhn.de




4. Neue Broschüre zu Konfessionell-Kooperativem Unterricht in der Sek I


 

Die neue Broschüre "Religionsunterricht. Konfessionell-Kooperativ" ist fertig. Sie leifert Material, aber auch viele wertvolle didkatische Hinweise zu konfessionssensiblen religionsunterricht, nicht nur, aber auch besonders in konfessionell-kooperativen Lernzusammenhängen.
Die Broschüre wird gemeinsam herausgegeben vom RPI der EKKW und der EKHN und der Schulabteilung des Bistums Fulda.
SIe ist erhältnich gegen eine Gebühr von 5,- euro zuzüglich Versand beim RPI der EKKW ujnd EKHN in Marburg:
info@rpi-ekkw-ekhn.de 

Aus dem Inhalt:

INHALTSVERZEICHNIS

1. Einleitung

2. Was muss grundsätzlich bedacht werden? - Theoretisch-didaktische Markierungen2.1 Kompetenzorientierung als gemeinsamer Bezugsrahmen2.2 Dialogisches Lernen initiieren2.3 Perspektivwechsel ermöglichen2.4 Alterität zulassen2.5 Ökumene betonen

3. Wie kann ich im Unterricht arbeiten? - Methodisch-didaktische Markierungen
3.1 Jugendtheologie
3.2 Performative Didaktik
3.3 Symboldidaktik
3.4 Biographisches Lernen

4. Was geben die Kerncurricula her?Eine Synopse der KCH Evangelische Religion und Katholische Religion (mittlerer Bildungsabschnitt)

5. Wie kann es in der Praxis aussehen? - Unterrichtsimpulse konkret
- Kirche vor Ort: evangelisch , katholisch, ökumenisch (Klassenstufe  5/6)
- So glauben wir. so feiern wir: Feste im  Jahreskreis (Klassenstufe 5/6)
- Mit allen Wassern gewaschen. Ein Beispiel für eine kompetenzorientierte Planung im konfessionell-kooperativen Unterricht (Klassenstufe 5/6)
- Was macht mich stark? Starke Worte aus der Bibel (Klassenstufe 7/8)
- Reformationstag, Allerheiligen / Allerseelen und Halloween (Klassenstufe 7/8)
- "Local Heroes"  gesucht - Menschen handeln für eine bessere  Welt. Menschen handeln in der Nachfolge Jesu (Klassenstufe 7/8)
- Liebe, Partnerschaft, (Homo-) Sexualität (Klassenstufe 9)

6. Wo finde ich noch Hilfe? - Literatur und Links




5. Online Archiv: "Schönberger Hefte"


 

Ein besonders Schmankerl: Das Online-Archiv der "Schönberger Hefte" haben wir rekonstruiert. Die "Schönberger Hefte" waren die Zeitschrift zunächst des RPZ Schönberg, dann des RPI der EKHN. Ab 2015 wurden die "Schönberger Hefte" in die "RPI-Impulse" des gemeinsamen RPIs von EKKW und EKHN überführt.

Sie finden im Archiv sämtliche Hefte der Reihe inklusive aller Sonderbände. Die älteren Hefte sind nur als Gesamt-PDF zugänglich, für spätere Ausgaben sind die einzelnen Artikel jeweils als PDF Datei downloadbar. Ein herzliches Dankeschön gilt besonders Frau Petter aus dem RPI Darmstadt, die sich dieser Arbeit angenommen hat und die Hefte alle online gestellt hat.

https://www.rpi-ekkw-ekhn.de/home/schoenberger-hefte/archiv/

 

 




6. Newsletter BBS


Die BBS Fachgruppe des RPI der EKKW und der EKHN hat zum Schuljahresbeginne einen neuen Newsletter erstellt.

Kristina Augst schreibt im Vorwort:

"Liebe Kolleginnen und Kollegen,zum Schuljahresanfang erhalten Sie diesen Newsletter. Ich hoffe, Sie haben einen guten Start in das neue Schuljahr und die Erholung hält noch eine Weile vor.In diesem Schuljahr gibt es wieder zahlreiche interessante Fortbildungen und Veranstaltungen zu sehr unterschiedlichen Themen – vom Halbtagesangebot bis zu einer ganzen Woche! Da ist sehr viel dabei – ich hoffe, auch etwas für Sie! Die Veranstaltungen richten sich sowohl an evangelische wie katholische Lehrkräfte. ...

Auch im Namen meiner Kollegen aus den Bistümern und Landeskirchen wünsche ich Ihnen einen guten Start in das neue Schuljahr und Gottes Segen für Ihre Arbeit."

Aus dem Inhalt : 
1. Neues aus den Kirchen und Bistümern
2. Aus Schule und Staat
3. Fortbildungen und Veranstaltungen

Zum Newsletter




7. Kommende Veranstaltungen


Unterrichtliche Umsetzung des Halbjahresthemas »Christliche Menschenbilder und Handeln aus christlicher Perspektive« (Q3 - Kerncurriculum Oberstufe)
am 14.08.2018 von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Seminarnr.: 180814-Ul-MR
Veranstaltungsort:
RPI Marburg
Hans von Soden-Haus
Rudolf-Bultmann-Str. 4
35039 Marburg

Leitung/Referent(en):
Matthias Ullrich, Leiter/in
Michael Fischer, Referent/in
Christoph Terno, Referent/in

Das Kerncurriculum evangelische Religion für die Sek. II (KCGO) legt einige neue inhaltliche Schwerpunkte und Kompetenzen für das Halbjahr Q3 fest. Die Fortbildung orientiert sich schwerpunktmäßig an folgenden Fragestellungen:

• Wie kann ein kompetenzorientierter Unterricht in der Q 3 den didaktischen bzw. inhaltlichen Schwerpunktsetzungen des KCGO gerecht werden?

• Wie können die bisherigen unterrichtlichen Erfahrungen mit dem  o. g. Thema für eine kompetenzorientierte Unterrichtsgestaltung im Sinne des KCGO nutzbar gemacht werden?

• Wie kann die Planung des Halbjahres bzw. einer Unterrichtsreihe aussehen und was gilt es dabei zu beachten?

• Welche bisher eingesetzten und welche neuen Materialien sind für eine kompetenzorientierte Umsetzung hilfreich?

Einen Workshopcharakter erhält die Fortbildung dadurch, dass sie vorhandene Praxiserfahrungen der Teilnehmenden einbezieht. Die Teilnehmenden werden gebeten, bewährte Unterrichtsmaterialien mitzubringen. Um ein angemessenes Theorie-Praxis-Verhältnis zu ermöglichen, sieht die Fortbildung einen 2. Termin vor, der mit den Teilnehmenden abgesprochen wird. Dadurch können Praxiserfahrungen unmittelbar eingebracht und reflektiert werden. Die Veranstaltung besteht aus 2 Modulen. Der Termin für Modul 2 wird bei der ersten Veranstaltung festgelegt.

Zielgruppe: Sekundarstufe II
Kursgebühr: 5,00 €
Veranstalter: RPI Marburg
Rudolf-Bultmann-Str. 4
35039 Marburg
marburg@rpi-ekkw-ekhn.de

LA Nummer / Fortbildungsdauer: 01893230 - 0,5 Tage
Anmeldeschluss: 07.08.2018



Schätze unserer Mediathek
am 14.08.2018 von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Seminarnr.: 180814-Ma-FD)

Veranstaltungsort: RPI Fulda
Haus der Religionspädagogik
Hinterburg 2
36037 Fulda

Leitung/Referent(en):
Christian Marker, Leiter/in
Birgitt Neukirch, Leiter/in
Johannes Bohl, Leiter/in

Zu Beginn des neuen Schuljahres möchten wir allen Kolleg/-innen die Möglichkeit geben, unsere Mediathek (Bibliothek, Medienstelle, Lernwerkstatt) kennenzulernen. Unter anderem werden dabei aktuelle Neuanschaffungen zu unterrichtsrelevanten Themen vorgestellt, die bei dieser Gelegenheit auch ausgeliehen werden können.


Zielgruppe: alle Interessierten
Kursgebühr:  5,00 €
Veranstalter: RPI Fulda Christian Marker
Hinterburg 2
36037 Fulda

LA Nummer / Fortbildungsdauer: 0189349101 - 0,5 Tage
Anmeldeschluss:  07.08.2018

Sing ein neues Lied! Gitarrenkurs für Anfänger - 3 Akkorde auf der Gitarre
am 15.08.2018 von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr (Seminarnr.: 188015-Gae-MZ)

Veranstaltungsort: RPI Mainz
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz

Leitung/Referent(en):
Susanne Gärtner, Leiter/in

Sing ein neues Lied! Mit drei Akkorden oder mehr neue geistliche Lieder mit der Gitarre begleiten. Für alle Interessierten können an diesem Abend Termine für weitere Treffen vereinbart werden, diese werden dann über die Homepage veröffentlicht.          

Zielgruppe: Alle Schulformen
Veranstalter: RPI Mainz Susanne Gärtner
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz
mainz@rpi-ekkw-ekhn.de

LA Nummer / Fortbildungsdauer: 01893243 - 0,5 Tage


Zwischen den Stühlen: Seelsorge in Institutionen
am 16.08.2018 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr (Seminarnr.: 180816-CWE-GI)

Veranstaltungsort: Evangelische Akademie Frankfurt
Römerberg 9
60311 Frankfurt

Leitung/Referent(en):
Dr. Dirk Kutting, Referent/in
Dr. Eva Kaufmann, Referent/in
Bernd Nagel, Leiter/in
Dr. Dr. Raimar Kremer, Leiter/in
Christine Weg-Engelschalk, Leiter/in

Was Seelsorge ist und welche Aufgaben Seelsorge hat, wird sehr vielfältig definiert und mit Inhalten gefüllt. Jede und jeder Hauptamtliche wird von einem ähnlichen, aber nicht identischen Seelsorgeverständnis geleitet. Jeder Seelsorgebereich definiert Seelsorge in Nuancen anderes. In jeder Einrichtung, in der die EKHN Seelsorge vorhält, hat die Seelsorge andere Aufgaben und andere Funktionen. Mit diesem Studientag möchten wir nach dem Seelsorgeverständnis in drei exemplarischen Institutionen fragen: Schule, Gefängnis und Klinik. Decken sich Fremd- und Selbstwahrnehmung? Sind die Außensicht und die Erwartungen an Seelsorge in Einrichtungen identisch mit der eigenen Vorstellung von Seelsorge bei Hauptamtlichen der EKHN und der EKKW? Dieser Frage soll am Vormittag nachgegangen werden. Nachmittags soll exemplarisch an vier Fragen der eigenen Praxis vertiefend in Kleingruppen gearbeitet werden.

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Zentrum Seelsorge und Beratung statt.

Zielgruppe: Schulseelsorge
Kursgebühr: 12,00 €
Veranstalter: RPI Gießen Christine Weg-Engelschalk
Lonystr. 13
35390 Gießen
giessen@rpi-ekkw-ekhn.de

LA Nummer / Fortbildungsdauer: 0179157201 - 1 Tag
Anmeldeschluss: 09.08.2018


Digitale Medien in der Konfirmandenarbeit -Tag der Konfirmandenarbeit
am 18.08.2018 von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr (Seminarnr.: 180818-FW-ZE)

Veranstaltungsort: RPI Marburg
Hans-von-Soden-Haus
Konferenzraum Karl-Ernst-Nipkow
Rudolf-Bultmann-Str. 4
35039 Marburg

Leitung/Referent(en):
Dr. Achim Plagentz, Leiter/in
Katja Friedrichs-Warnke, Leiter/in
Prof. Dr. Thorsten Moos, Leiter/in
Karsten Müller, Referent/in

Die Digitalisierung bestimmt das Leben von Jugendlichen immer mehr. Damit verbinden sich tiefgreifende Änderungen des Alltags, des Erlebens von Gemeinschaft, der Wahrnehmung von Welt aber auch des Lernens. Der Fortbildungstag beleuchtet die gegenwärtige Situation, wägt neue Chancen aber auch Herausforderungen beim Einsatz von digitalen Medien in der Konfirmandenarbeit ab und bietet in Workshops zahlreiche praktische Beispiele zum Selbermachen.

Zielgruppe: Konfirmandenarbeit
Kursgebühr: 12,00 €
Veranstalter: RPI Zentrale Marburg Dr. Achim Plagentz
Rudolf-Bultmann-Str. 4
35039 Marburg
info@rpi-ekkw-ekhn.de
Anmeldeschluss: 11.08.2018


Vertiefung des Weiterbildungskurs Schulseelsorge »Die Kompetenzen weiterentwickeln«
Vom: 23.08.2018 14:00 Uhr bis: 24.08.2018 14:00 Uhr (Seminarnr.: 180823-CWE-GI)

Veranstaltungsort: Kloster Höchst
Kirchberg 3
64739 Höchst

Leitung/Referent(en):
Ruth Selzer-Breuninger, Referent/in
Dr. Dirk Kutting, Referent/in
Christine Weg-Engelschalk, Leiter/in

Dieser Kurs richtet sich vor allem an Teilnehmerinnen und Teilnehmer der letzten drei Weiterbildungskurse Schulseelsorge. Bei Interesse können sich auch weitere Schulseelsorger/-innen anmelden. Es wird ein Auffrischungskurs in systemischer Beratung durchgeführt, wobei an den Erfahrungen der Teilnehmer/-innen angeknüpft und die Beratungspraxis mit unterschiedlichen Methoden reflektiert und geübt wird. Dabei soll daran gearbeitet werden, das christliche Profil der systemischen Seelsorge weiterzuentwickeln.

Zielgruppe: Schulseelsorge
Kursgebühr: 60,00 €
Veranstalter: RPI Gießen Christine Weg-Engelschalk
Lonystr. 13
35390 Gießen
giessen@rpi-ekkw-ekhn.de

LA Nummer / Fortbildungsdauer: 01791574 - 1 Tag
Anmeldeschluss: 10.08.2018

Mit kreativen Methoden biblische Geschichten erzählen
am 23.08.2018 von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Seminarnr.: 180823-Wi-FD)

Veranstaltungsort: RPI Fulda
Haus der Religionspädagogik
Hinterburg 2
36037 Fulda

Leitung/Referent(en):
Beate Wiegand, Referent/in
Birgitt Neukirch, Leiter/in

Der Religionsunterricht lebt davon, dass die alten Geschichten erzählt und erfahren werden. Wie das gehen kann, soll in der Veranstaltung gezeigt und selbst für die eigene Praxis erprobt werden. Biblische Geschichten – auch bezogen auf das Kirchenjahr – können anschaulich werden u.a. durch Godly Play, biblische Erzählfiguren, Standbilder, Story bags oder Legematerialien.

Zielgruppe: Förderschule, Grundschule
Kursgebühr: 5,00 €
Veranstalter: RPI Fulda Haus der Religionspädagogik
Hinterburg 2
36037 Fulda
fulda@rpi-ekkw-ekhn.de

LA Nummer / Fortbildungsdauer: 0178980312 - 0,5 Tage
Anmeldeschluss: 16.08.2018


Studiennachmittag: »Verstehst du auch, was du liest?« (Apg. 8,30) – Textarbeit im Religionsunterricht durch kooperatives Lernen
am 23.08.2018 von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr (Seminarnr.: 180823-Wa-GI)

Veranstaltungsort: RPI Gießen
Lonystr. 13
35390 Gießen

Leitung/Referent(en):
Dr. Jochen Walldorf, Leiter/in
Michael Fischer, Referent/in (im Rahmen der AG Oberstufe)

Der Religionsunterricht kann aufgrund vielfältiger Begründungen nicht auf eine Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Textarten verzichten, auch wenn dies vielfach, v. a. was die Arbeit an Sachtexten angeht, als sehr mühsam erlebt wird. Kooperatives Lernen und kooperative Lernformen, deren Erfolge hinsichtlich fachlicher und überfachlicher Unterrichtsziele durch die empirische Unterrichtsforschung belegt sind, können hierbei helfen, auch dezidiert religiöse Bildungsziele in Zusammenhang mit Textarbeit zu verwirklichen. In der Fortbildung werden kooperative Lernformen zur Arbeit an und mit Texten vorgestellt, angewendet und kritisch ausgewertet. Hierbei soll auf die praktischen Unterrichtserfahrungen der Teilnehmer/-innen zurückgegriffen werden. Nach dem ersten Termin der Fortbildung können kooperative Lernformen zur Textarbeit in die eigene Unterrichtspraxis eingebracht und während des zweiten Fortbildungstermins gemeinsam reflektiert werden, so dass ein Theorie-Praxis-Bezug unmittelbar gegeben ist.

Ein zweiter Termin (im nächsten Halbjahr) wird mit den Teilnehmer/-innen abgesprochen.

Zielgruppe: Sekundarstufe II und Sekundarstufe I
Kursgebühr: 5,00 €
Veranstalter: RPI Gießen Dr. Jochen Walldorf
Lonystr. 13
35390 Gießen

LA Nummer / Fortbildungsdauer: 0189334401 - 0,5 Tag
Anmeldeschluss: 16.08.2018


Fire and Fury im Alten Testament - Was fangen wir an mit den Propheten?
am 28.08.2018 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr (Seminarnr.: 180828-HD-NA)

Veranstaltungsort: Ev. Gemeindehaus
Teplitz-Schönauer-Str. 2
56203 Höhr-Grenzhausen

Leitung/Referent(en):
Nadine Hofmann-Driesch, Leiter/in
Martin Autschbach, Leiter/in
Dr. Anja Angela Diesel, Leiter/in
Prof. Dr. Andreas Wagner, Referent/in

Prof. Dr. Andreas Wagner wird in das zweite geplante »Theologische Basismodul« einführen. Thema soll hier die alttestamentliche Prophetie sein. Dazu schreibt er: »Jesus ist ohne die alttestamentliche Prophetie nicht denkbar. Jesuanische Ethik wäre ohne prophetische Vorbilder nicht zustande gekommen. Brauchen wir diese Eiferer Gottes heute noch? Brauchen wir ihre Texte, die gnadenlos für die Schwachen eintreten, noch? Sagen uns ihre Anschauungen zu Gerechtigkeit, Verantwortung in der Welt und für die Gesellschaft, in der wir leben, noch etwas? Oder brennen Zorn und Feuer Gottes nicht jede didaktische und pädagogische Bemühung nieder, biblische Texte heute noch verantwortlich lesen zu können? - Ja, hoffentlich hat es allen Leserinnen und Lesern jetzt den Atem verschlagen! – Kommen Sie in unsere Veranstaltung, um ihn wieder zu finden! ;-)« Schwerpunkt wird der Prophet Jeremias sein.

Bitte melden Sie sich frühzeitig zu dieser Tagesveranstaltung an, die neben einer allgemeinen Einführung in das Thema auch mit dem aktuellen Forschungsstand vertraut machen wird.             

Zielgruppe: Alle Interessierten
Veranstalter: RPI Nassau Nadine Hofmann-Driesch
Am Burgberg 16
56377 Nassau
nassau@rpi-ekkw-ekhn.de

LA Nummer / Fortbildungsdauer: 01893385 - 1 Tag
Anmeldeschluss: 20.08.2018


Neue Kurzfilme im Religionsunterricht
am 28.08.2018 von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Seminarnr.: 180828-Mue-KS)

Veranstaltungsort:  Martin-Bucer-Haus
Heinrich-Wimmer-Str. 4
34131 Kassel

Leitung/Referent(en):
Karsten Müller, Leiter/in
Sabine Schröder, Referent/in

Bei dieser Veranstaltung werden neuere Kurzfilme für den Religionsunterricht vorgestellt und besprochen. Dabei werden anhand von ausgewählten Beispielen verschiedene Möglichkeiten zur Erschließung von Kurzfilmen gezeigt und ausprobiert.            

Zielgruppe: Alle Interessierten
Kursgebühr: 5,00 €
Veranstalter: RPI Kassel Karsten Müller
Heinrich-Wimmer-Str. 4
34131 Kassel
kassel@rpi-ekkw-ekhn.de

LA Nummer / Fortbildungsdauer:´0035534003 - 0,5 Tage
Anmeldeschluss: 23.08.2018'


Der Weg der Mitte - Bogenschießen als Meditationsübung, ein Tag für Unterrichtende
am 01.09.2018 von 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr (Seminarnr.: 180901-Ul-MR)

Veranstaltungsort: RPI Marburg
Hans von Soden-Haus
Rudolf-Bultmann-Str. 4
35039 Marburg

Leitung/Referent(en):
Matthias Ullrich, Leiter/in
Johannes Sell, Referent/in

Meinen Stand finden - mein Ziel nehmen - Spannung aufbauen - loslassen. In diesem immer wiederkehrenden Ablauf geschieht das Bogenschießen und wird durch den bewussten Atem der Schießenden begleitet. Der Atem bestimmt das Tempo und hilft dabei, sich in der Bewusstheit für diesen Augenblick zu üben. Wir können etwas davon spüren, welche Auswirkungen Ruhe und Gelassenheit auf unser Handeln und Denken haben können. Dieser Meditationstag für RU-Lehrkräfte »spannt den Bogen« von der Stand- und Zielfindung bis zum gelassenen Loslassen.

Zielgruppe: alle Schulstufen
Kursgebühr: 15,00 €
Veranstalter: RPI Marburg
Rudolf-Bultmann-Str. 4
35039 Marburg
marburg@rpi-ekkw-ekhn.de

Anmeldeschluss: 29.08.2018


Ökumenische Exkursion - Auf den Spuren von Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-1888)
am 04.09.2018 von 08:15 Uhr bis 16:00 Uhr (Seminarnr.: 180404-HD-NA) 

Veranstaltungsort: Raiffeisenhaus Flammersfeld
Rheinstraße 17
57632 Flammersfeld

Leitung/Referent(en):
Dr. Katharina Sauer, Leiter/in
Nadine Hofmann-Driesch, Leiter/in

Zum 200. Geburtstag des Genossenschaftsgründers Raiffeisen machen wir uns auf die Spurensuche an seine einstigen Wirkungsstätten. Die Exkursion führt uns nach Flammersfeld und nach Hamm, dort wo Mitte des 19. Jahrhunderts Raiffeisen seine Vision des Wirtschaftens verwirklichte. Nicht am Profit, sondern am Gemeinwohl orientiert und im Rückgriff auf den Genossenschaftsgedanken: Alle für einen und einer für alle. 1849 gründete Raiffeisen den »Flammersfelder Hülfsverein zur Unterstützung unbemittelter Landwirthe«- den weltweit ersten Darlehnskassenverein. Was damals aktuell war, ist es heute nicht minder: die Sozialverpflichtung von Besitz und Kapital, der Zusammenhang von Sozialethik und Bildungsauftrag sowie die Hilfe zur Selbsthilfe und die Kritik an einem hemmungslosen Kapitalismus. Ein kurzer Stopp im Schulreferat Altenkirchen lädt dazu ein, Materialien für den Unterricht zum Thema Raiffeisen zu sichten.

8:15 Uhr Abfahrt in Montabaur ICE-Bahnhof (Autobahnseite),
9:00 – 10:45 Uhr Führung in Flammersfeld/ Raiffeisenhaus,
11:30 Uhr Besichtigung Mediathek des Schulreferates Altenkirchen, mit anschließendem Mittagsimbiß,
13:20 Uhr Fahrt nach Hamm,
14:00- 15:00 Uhr Besichtigung des Deutsches Raiffeisenmuseum in Hamm (mit Führung),
ca. 15:00 Uhr Rückreise

Zielgruppe: alle Schulformen, Schulseelsorge 
Kursgebühr: 0,00 €

Veranstalter: RPI Nassau Nadine Hofmann-Driesch
Am Burgberg 16
56377 Nassau
nassau@rpi-ekkw-ekhn.de


Was feiern wir denn da? Mit Kindern das Kirchenjahr entdecken und erleben
am 05.09.2018 von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr (Seminarnr.: 180905-Gae-MZ)

Veranstaltungsort: Neubornschule Wörrstadt
Obere Schulstraße 16
55286 Wörrstadt

Leitung/Referent(en):
Susanne Gärtner, Leiter/in

»Christliche Religion im Sinne gelebter Religion ist für viele fremd geworden. Christentum ist für die meisten eine Fremdreligion und christlicher Glaube ist eine Fremdsprache.« (Prof. Hartmut Rupp. Diese Fremdsprache schließt auch die Bedeutung der christlichen Feiertage mit ein. Deswegen soll in diesem Workshop das Kirchenjahr anhand praxiserprobter Materialien vorgestellt werden. Gerade die unbekannten Feste (z.B. Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Allerheiligen, Ewigkeitssonntag) werden durch unterschiedliche Zugangswege besonders berücksichtigt und lebensbedeutsam aufbereitet. Dabei wird zu jedem Feiertag der passende Bibeltext - so weit möglich - ansprechend zugeordnet. Mit den Schülern und Schülerinnen das Kirchenjahr neu entdecken und erleben, dazu lädt diese Veranstaltung ein, u.a. durch gemeinsames Bedenken auf die eigene Lerngruppe hin.

Zielgruppe: Grundschule, Förderschule, Sekundarstufe I
Veranstalter: RPI Mainz Susanne Gärtner
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz
mainz@rpi-ekkw-ekhn.de

LA Nummer / Fortbildungsdauer: 01893238 - 0,5 Tage
Anmeldeschluss: 29.08.2018


Diese Veranstaltung findet an folgenden Terminen und Orten statt:
(bitte melden Sie sich bei der genannten RPI-Regionalstelle an):
06.09.2018, 09:00 bis 13:00 Uhr, RPI Mainz (180906-Gae-MZ)
21.09.2018, 09:00 bis 13:00 Uhr, RPI Mainz, Ort: Worms (180921-Gae-MZ)
23.10.2018, 15:00 bis 18:00 Uhr, RPI Kassel, Ort: Eschwege (181023-Wi-KS)
25.10.2018, 14:30 bis 17:30 Uhr, RPI Fritzlar, Ort: Korbach (181025-Wi-FZ)
21.11.2018, 09:00 bis 13:00 Uhr, RPI Frankfurt (181121-Gae-F)
13.02.2019, 14:30 bis 17:30 Uhr, RPI Darmstadt (190213-Gae-DA)
19.03.2019, 15:00 bis 18:00 Uhr, RPI Nassau (190319-HD-NA)
21.03.2019, 14:30 bis 17:30 Uhr, RPI Gießen (190321-HD-GI)     


Wunder(n)!? Ökumenischer Studientag zum Thema Bibel
am 05.09.2018 von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr (Seminarnr.: 180905-Ma-FD)
Veranstaltungsort:Bonifatiushaus
Haus der Weiterbildung
Neuenberger Straße 3 - 5
36041 Fulda

Leitung/Referent(en):
Prof. Dr. Michael Fricke, Referent/in
Prof. Dr. Burkard Porzelt, Referent/in
Christian Marker, Leiter/in
Andreas Greif, Leiter/in

Die Bibel ist das am weitesten verbreitete Buch weltweit.  In mehr als 500 Sprachen wurde sie übersetzt. Die beiden Kirchen haben im Jahr 2017 ihre neuen Bibelübersetzungen herausgegeben: die revidierte Lutherbibel 2017 und die Einheitsübersetzung 2017. Vor dem Hintergrund einer guten ökumenischen Zusammenarbeit wird das Thema Bibel an diesem Studientag in konfessionell-kooperativer Weise entfaltet. Am Morgen werden Prof. Fricke (Universität Regensburg) aus evangelischer Perspektiver und Prof. Porzelt (Universität Regensburg) aus katholischer Perspektive zur Frage der Bibeldidaktik an exemplarischen Geschichten aus dem Alten und Neuen Testament referieren. Am Nachmittag wird es Workshops zum Thema »Bibel im Unterricht« mit praktischen Impulsen geben.

Zielgruppe: Grundschule, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Berufliche Schulen
Kursgebühr: 12,00 €
Veranstalter: RPI Fulda Haus der Religionspädagogik
Hinterburg 2
36037 Fulda
fulda@rpi-ekkw-ekhn.de

LA Nummer / Fortbildungsdauer: 0189323702 - 1 Tag
Anmeldeschluss: 29.08.2018

Diese Veranstaltung findet auch an folgendem Termin und Ort statt:
(bitte melden Sie sich bei der genannten RPI-Regionalstelle an)
06.09.2018, Christuskirche Hanau, RPI Frankfurt (180906-Ka-F)


Exkursion: eine syrisch-orthodoxe Gemeinde kennen lernen
am 06.09.2018 von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Seminarnr.: 180906-CWE-GI)

Veranstaltungsort:  Syrisch-orthodoxe Gemeinde St. Afrem u. Theodoros
Steinberger Weg 12 - 14
35394 Gießen

Leitung/Referent(en):
Christine Weg-Engelschalk, Leiter/in
Bernd Apel, Referent/in

Wer eine Religion oder Konfession kennen lernen will, sollte mit Angehörigen dieser Religionsgemeinschaft ins Gespräch kommen. In der Wahrnehmung der entsprechenden religiösen Räume und in der persönlichen Begegnung wird viel vom Selbstverständnis der Religion sichtbar. In diesem Halbjahr besuchen wir die syrisch-orthodoxe Gemeinde in Gießen. Zu dieser Religionsgemeinschaft gehören auch viele Schüler/-innen mit Fluchterfahrungen. Treffpunkt dort!           

Zielgruppe: Interreligiöses Lernen, alle Interessierten
Kursgebühr: 5,00 €
Veranstalter: RPI Gießen Christine Weg-Engelschalk
Lonystr. 13
35390 Gießen
giessen@rpi-ekkw-ekhn.de

LA Nummer / Fortbildungsdauer: 0179159402 - 0,5 Tage
Anmeldeschluss: 30.08.2018


Bibelhaus Erlebnis Museum und Commerzbank-Arena, Frankfurt erkunden
am 07.09.2018 von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr (Seminarnr.: 180907-Zw-FZ)

Veranstaltungsort: Bibelhaus Erlebnis Museum
Metzlerstraße 19
60594 Frankfurt/Main

Leitung/Referent(en):
Rainer Zwenger, Leiter/in

Unterschiedlicher können die beiden ausgewählten Lernorte kaum sein. Tauchen Sie ein in die Umwelt Jesu, lassen Sie sich nieder in einem Beduinenzelt, erleben Sie die Stillung des Seesturms auf dem galiläischen Meer nach, entdecken Sie die Wohlgerüche und Harze Palästinas. Tauchen Sie ein in das Heimstadion des DFB-Pokalsiegers 2018, lassen Sie sich nieder in einer Stadionkapelle, erleben Sie in ihr die Stillung der Seelen nach, entdecken Sie im Gespräch mit dem Stadionpfarrer Eugen Eckert, wie sich Sport und Religion in Frankfurt begegnen. (Die Kursgebühr enthält nicht die Fahrtkosten (DB) nach Frankfurt, weil hessische Lehrkräfte mit dem Hessenticket reisen können.

Für Pfarrer/-innen und Mitarbeiter/-innen aus der Konfirmandenarbeit berechnen wir zusätzlich anteilig die Kosten für ein Gruppenticket)

Zielgruppe: Sekundarstufe I, Konfirmandenarbeit
Kursgebühr: 20,00 €
Veranstalter: RPI Fritzlar Rainer Zwenger
Meydeweg 1
34560 Fritzlar
fritzlar@rpi-ekkw-ekhn.de

LA Nummer / Fortbildungsdauer: 0189314701 - 1 Tag
Anmeldeschluss: 23.08.2018



rpi der EKKW und EKHN
IMPRESSUM

RELIGIONSPÄDAGOGISCHES INSTITUT
der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
und der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau
Rudolf-Bultmann-Straße 4
35039 Marburg

vertreten durch
Uwe Martini, Direktor

Fon: 06421-969-100
E-Mail: info@rpi-ekkw-ekhn.de

© by RPI der EKKW und der EKHN | 2018
Der Abdruck und die Weiterverbreitung in elektronischen Datennetzen, auf Speichermedien und in Datenbanken ist nur mit Genehmigung des Herausgebers erlaubt.

Datenschutz | vom Newsletter abmelden

nach oben