Regionalstelle Fritzlar

Kreis Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder-Kreis


Die Zuständigkeit des RPI Fritzlar erstreckt sich fast über das gesamte Gebiet des Schwalm-Eder-Kreises und des Landkreises Waldeck-Frankenberg. Von Ottrau im Süden bis Diemelstadt im Norden, von Spangenberg im Osten bis Willingen im Westen können Sie gerne auf unser Angebot und unsere Unterstützung bauen. In Frau Astrid Hüneburg finden Sie eine freundliche und erfahrene Ansprechpartnerin für unsere Materialstelle. Zur fachlichen Beratung und mit Angeboten zur Fortbildung steht Ihnen Studienleiterin Frau Dr. Julia Gerth zur Verfügung.


In sieben Tagen alles gemacht? - Ist das wirklich wahr?

Die Grundschul-Materialien zur Fortbildungsreihe finden Sie hier.

CORONA

Schließung der Regionalstelle für den Besucherverkehr

Bis zum 30. April sind aufgrund des Corona-Virus alle Veranstaltungen, Treffen und Sitzungen abgesagt.

Die Regionalstelle bleibt ebenfalls bis zum 30. April für den Besucherverkehr geschlossen.

Trotz der Einschränkungen stehen wir Ihnen weiterhin Mo - Do von 12.00 bis 15.00 Uhr telefonisch unter 05622- 919 00 81 oder per E-Mail unter fritzlar@rpi-ekkw-ekhn.de zur Verfügung.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Mit besten Wünschen für Ihre Gesundheit
Ihre Julia Gerth und Astrid Nelle-Hüneburg

 


Neue Studienleitung im RPI Fritzlar

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

seit dem 1. Februar bin ich als Studienleitung in der Regionalstelle Fritzlar Ihre Ansprechpartnerin für alle Fragen und Anliegen rund um den Religionsunterricht und die religionspädagogische Fort- und Weiterbildung. Inhaltlich unterstütze ich das Grundschulteam des RPI.

Mein Name ist Dr. Julia Gerth, ich bin 38 Jahre alt und ich war bis vor kurzem als Lehrerin an der Grundschule in Gudensberg tätig. Davor habe ich an der TU Braunschweig meine Doktorarbeit im Bereich der Kindertheologie geschrieben, war als Klassenlehrerin an einer Grundschule tätig und habe parallel Studierende mit dem Fach Ev. Religion im Praxissemester betreut.

Mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen über „die großen“ Fragen nachdenken, gemeinsam staunen und (altbekannte) Geschichten neu entdecken, das ist meine große Leidenschaft. Ich freue mich, mit Ihnen gemeinsam für einen evangelischen Religionsunterricht einzustehen, der den Schüler*innen und Lehrkräften gleichermaßen Spaß macht, ihre Fragen ernst nimmt und zum Nachdenken über Gott und die Welt anregt.

Gerne komme ich für Fortbildungen oder zur Beratung zu Ihnen, egal ob Schule oder Gemeinde, Fach-, Pfarr- oder Dekanatskonferenz.

Ihre
Julia Gerth


Regionalprogramm 2. Hj. 2019/20

Das neue Regionalprogramm ist online!

Liebe Kolleg*innen, wir freuen uns, Ihnen unsere neuen Fortbildungsangebote präsentieren zu können, und hoffen, Sie auch im kommenden Halbjahr begrüßen zu dürfen. Das Programm können Sie hier herunterladen als PDF.