KONFIRMANDENARBEIT

KU-Praxis zu Jesus Christus, AnKnüpfen zum Thema "Segen"

Zwei neue Ausgaben der beiden etablierten Materialreihen KU-Praxis und AnKnüpfen widmen sich klassischen Themen der Konfi-Arbeit auf moderne Weise:

Das neue Heft 65 der Reihe KU-Praxis fragt nach dem Lebensbezug des klassischen Konfi-Themas Jesus Christus:

"Ein Heft, dass es in sich hat.
Nicht nur die 15 Einheiten sind gehaltvoll. Bereits das Editorial liest sich spannend. Bernd Schröder, Professor für Praktische Theologie in Göttingen, rechnet mit einem Interesse der Konfis am Thema »Jesus Christus«. Dabei ginge es den Jugendlichen um diese Wahrheitsfragen: Wie kann Jesus zugleich Sohn Gottes und normaler Mensch sein? Welches Vorbild ist Jesus für mich heute noch? (...)
Didaktisch gilt: variatio delectat. Einen Dreischritt aus »mitgebrachte Vorstellungen zum Ausdruck bringen« – »Räume für Auseinandersetzung und Subjektivierung öffnen« – »Anstöße geben« hält er für angebracht.
Die Konfi-Bausteine des Heftes werden diesem Anspruch gerecht..."

Die ausführliche Besprechung des Heftes durch Katja Simon: hier.

Verlagsinfo zum Heft.

 

Die Materialreihe AnKnüpfen aus Baden und Württemberg hat im Update 2.7 den Segen zum Schwerpunktthema: 

"Mit segnenden Worten und Gesten setzen wir Konfis mit Gott in Beziehung. Treffend leitet Martin Trugenberger in die Thematik des Heftes ein. Er betont, dass die Heft-Planung schon vor Ausbruch der Pandemie abgeschlossen war und bittet um Verständnis, dass nicht alle Methoden mit didaktischen Hinweisen zum Arbeiten im „Corona Modus“ markiert sind.
Dietmar Winter stellt in seinem Grundsatzartikel treffend fest: Konfirmation geht nicht ohne Segen. Winter analysiert Grundlegendes und Praktisch-Theologisches bevor er ein Plädoyer für eine „Konfi-Zeit als Segensraum“ hält.  (...)
Das Wertvolle am Segen ist in den zehn Konfi-Einheiten gut thematisiert. (...)

Die ausführliche Besprechung des Heftes durch Katja Simon: hier.

Zurück